Stadt Wasserburg am Inn

Seitenbereiche

Volltextsuche

Willkommen bei uns
in Wasserburg am Inn !

Seiteninhalt

Wasserburger Rathauskonzerte

Ein klassisches Musikerlebnis!

Bekannt weit über die Grenzen der Region hinaus ist seit 1973 die Reihe der Wasserburger Rathauskonzerte. Alljährlich finden fünf bis sechs klassische Konzerte im großen Rathaussaal statt. Hier wird ein traditionell abwechslungsreiches Programm für höchste Qualitätsansprüche geboten.

Veranstalter ist die Stadt Wasserburg am Inn in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat des Landkreises Rosenheim. Programmzusammenstellung Christoph Maier-Gehring. Gefördert durch den Bezirk Oberbayern.


Jahresprogramm 2022

Konzertreihe soll stattfinden

Die beliebten Wasserburger Rathauskonzerte hatten – wie die Kultur insgesamt – über viele Monate hinweg massiv unter Pandemie-bedingten Einschränkungen zu leiden. So konnten wir 2020 und 2021 nur wenige Konzerte nur allein für unsere Abonnenten anbieten.

Nun sind wir aber zuversichtlich, dass wir 2022 wieder das gesamte Programm für alle Klassik-Begeisterten durchführen können. Dafür hat Landkreis-Kulturreferent Christoph Maier-Gehring erneut vortreffliche Ensembles eingeladen. In ganz unterschiedlichen und zum Teil extravaganten Besetzungen decken sie die große musikalische Bandbreite zwischen früher Klassik und gemäßigter Moderne ab.

Alle Abonnenten erhalten in den kommenden Tagen (spätestens in KW 51) ein persönliches Anschreiben mit allen nötigen Informationen der Stadt.

Abos können wie gewohnt verlängert werden, allerdings nicht beim Ticketservice der Sparkasse, sondern über die Touristinfo im Rathaus.

Wasserburger Rathauskonzerte 2022

Programm und weitere Informationen

Faltblatt herunterladen

Virtuosi di Paganini

Samstag, 19. März 2022, 20 Uhr

Werke von Paganini, Mozart, Bazzini und Mendelssohn-Bartholdy

Festival der ARD-Preisträger

Freitag, 29. April 2022, 20 Uhr

Werke von Ravel, Beethoven, Munktell, Schumann, Debussy und Brahms

Beim renommierten ARD-Wettbewerb 2021 in München wurden diesmal Preise in den Fächern Violine, Violoncello, Horn und Klavierduo vergeben. Nun kommen die jungen Preisträger nach Wasserburg, um bei den Rathauskonzerten in unterschiedlichen Besetzungen ein anspruchsvolles wie sehr unterhaltsames Programm zu spielen. Darunter Trios für Violine, Violoncello und Klavier von Ludwig van Beethoven und der kaum bekannten schwedischen Komponistin Helena Munktell (1852-1919) oder Brahms wunderbares Trio für Horn, Violine und Klavier als Krönung des Konzertabends.

Arcis Saxophon Quartett trifft Gromes & Riem

Samstag, 25. Juni 2022, 20 Uhr

The French American Connection - Werke für Violoncello, Klavier und Saxophon-Quartett von Saint-Saens, Debussy, Ravel, Bernstein und Gershwin

Raphaela Gromes war erstmals 2017 mit einem umjubelten Programm bei den Rathauskonzerten zu Gast. Nun bringt die längst international gefeierte Cellistin zusammen mit ihrem ständigen Klavierpartner Julian Riem und dem Münchner Arcis Saxophon Quartett ein außergewöhnliches Programm mit in die Innstadt. In diesem vereinen sich in den unterschiedlichsten Besetzungen vom Trio bis zum Sextett Kompositionen von Camille Saint-Saens bis George Gershwin. Zu Gehör gebracht in raffinierten Arrangements von kammermusikalischer Subtilität bis hin zur schwelgenden Klangfülle eines Symphonieorchesters.

Konzert im Rahmen des Musiksommers zwischen Inn und Salzach

Arcis meets Gromes-Riem ¦ Musiksommer zwischen Inn und Salzach

Münchner Philharmoniker - Sonderkonzert für junge Besucher ab 6 Jahren - DAS KONZERT MUSS LEIDER AUSFALLEN!

Freitag, 30. September 2022, 15 Uhr (entfällt!)

Spaß mit Musik von Erik Satie

Erik Satie (1866-1925) hat eine Fülle von unterhaltsamen Werken hinterlassen, die im diesjährigen Kinderkonzert wieder zum Leben erweckt werden. Für die kindgerechte Aufbereitung dieser Stücke hat Heinrich Klug die bewährte Sängerin Salome Kammer und das Ballettensemble der Musikschule Gilching gewinnen können. So kommen Saties beliebte „Café-Concert-Lieder“, die Stücke „Sports et Divertissements“ mit ihren witzigen Kommentaren und vor allem das Ballett „Parade“ zur Aufführung. Hier hört man zum Beispiel „Instrumente“ wie Schreibmaschinengeklapper, Nebelhorn, Revolverschüsse, tönende Pfützen, klingende Gläser und vieles andere mehr.

Sinfonietta Köln

Samstag, 15. Oktober 2022, 20 Uhr

Werke von Monn, Mozart, Albrechtsberger, Jongen und Gade

Das Kammerorchester Sinfonietta Köln, gegründet 1984, gehört zu den profiliertesten Ensembles seiner Art. Insbesondere mit Interpretationen der Musik Mozarts und seiner Zeitgenossen beschreitet die Sinfonietta unter der Leitung von Cornelius Frowein einen vielfach beachteten Weg. Hier verschmelzen die Besonderheiten der musikalischen Klangsprache dieser Zeit mit den Bedingungen des heutigen Konzertlebens. Als Solist des Abends - bei Johann Albrechtsbergers Konzert für Posaune und Streichorchester und Joseph Jongens Aria et Polonaise für Posaune und Streichorchester - firmiert der Posaunist Philippe Schwarz, Preisträger des renommierten Aeolus-Wettbewerbs.

Notos Klavierquartett

Samstag, 12. November 2022, 20 Uhr

Werke von Mozart, Francaix und Fauré

Die Mitglieder des Notos Quartetts waren die ersten, die ihren ECHO zurückgaben, als der Preis auch an Rapper mit menschenverachtenden Texten vergeben wurde - und trugen damit zu seiner Abschaffung bei. Das Berliner Ensemble mit seiner virtuosen Brillanz und seiner leidenschaftlichen Musizierweise zählt zur seltenen Spezies der Klavierquartette. Unter der Überschrift „Frankreich“ stehen in diesem Konzert Mozarts g-Moll-Klavierquartett, Jean Francaix‘ Divertissement für Klavierquartett von 1933 und das romantisch-zauberhafte Klavierquartett in g-Moll von Gabriel Fauré auf dem Programm.

 

Eintrittspreise

Einzelkarten

  • 1. Kategorie (bis Platz 176): 24 €
  • 2. Kategorie (ab Platz 177): 22 €
  • 2. Kategorie ermäßigt. 17 €

Sonderkonzerte

  • Erwachsene: 17 €
  • Kinder: 11 €

Abonnement-Karten (5 Rathauskonzerte ohne Sonderkonzert)

  • 1. Kategorie: 109 €
  • 2. Kategorie: 99 €
  • 2. Platz ermäßigt: 78 €

Bestuhlungsplan als JPG-Datei
Bestuhlungsplan als PDF-Datei

Ermäßigung erhalten Schüler, Menschen mit Behinderung und Inhaber des WasserburgPass.
Alle Karten sind übertragbar.
Verkaufte Karten können nicht mehr zurück genommen werden.
Programmänderungen behalten wir uns vor.

Der Große Rathaussaal befindet sich im 2. OG des Rathauses. Er ist mit einem Lift vom Foyer aus (Eingang Rathausgasse) barrierefrei erreichbar. Ein barrierefreies WC ist im 1. OG vorhanden. Die nächstgelegenen Behindertenparkplätze befinden sich am Marienplatz (vor Markthallen) und in der Herrengasse (vor Bürgerbüro).

Hinweis: Der Aufzug ist derzeit aufgrund eines größeren Defekts außer Betrieb.

Veranstalter

Veranstalter der Wasserburger Rathauskonzerte ist die Stadt Wasserburg a. Inn.

Die Zusammenstellung des Programms erfolgt durch den Kulturreferenten des Landkreises Rosenheim, Christoph Maier-Gehring.

Die Wasserburger Rathauskonzerte werden vom Bezirk Oberbayern gefördert.

Foto Kopfleiste: Peter Ludwig

Weitere Informationen

Kartenvorverkauf

Ticketservice der Touristinfo

- Ticket-Hotline: 08071 10522
www.wasserburg.de/ticketshop

Abendkasse

Die Abendkasse mit Programmverkauf ist ab 19 Uhr besetzt.

Touristinfo

der Stadt Wasserburg a. Inn
Marienplatz 2 (Rathaus)
83512 Wasserburg

Telefon: 08071 105-22
touristik(@)wasserburg.de

mehr Infos