Stadt Wasserburg am Inn

Seitenbereiche

Volltextsuche

Willkommen bei uns
in Wasserburg am Inn !

Seiteninhalt

Ihre Anregungen zum Busangebot sind gefragt!

Nahverkehrsplan wird fortgeschrieben - Bürgerbeteiligung noch bis Ende Februar 2019

Nahverkehrspläne sind in ganz Deutschland ein wichtiges Planungsinstrument für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), insbesondere den Linienbusverkehr. In einem solchen Plan wird zum Beispiel festgelegt, wo Buslinien verlaufen und wie häufig diese Linien bedient werden. Aber auch die Lage und die Ausstattung von Haltestellen ist darin beispielsweise geregelt. Ein Nahverkehrsplan dient so auch als wesentliche Grundlage für eine Weiterentwicklung des straßengebundenen öffentlichen Personennahverkehrs.

Der gemeinsame Nahverkehrsplan für die kreisfreie Stadt Rosenheim und den Landkreis Rosenheim wird derzeit aktualisiert und zeitgemäß angepasst. Stadt und Landkreis Rosenheim sind nämlich zuständig für den Busverkehr, während die Organisation des Schienennahverkehrs grundsätzlich in den Händen des Freistaates Bayern liegt.

Damit der ÖPNV in Zukunft noch attraktiver gestaltet werden kann, sind auch alle Bürgerinnen und Bürger derzeit aufgefordert, sich mit ihren Anregungen an den Planungen zu beteiligen:

  • Wo soll der Fahrplan verdichtet werden?
  • Welche Bereiche sind schlecht erschlossen?
  • Gibt es Probleme beim Umsteigen?
  • Ist die Infrastruktur (z.B. Haltestellen) entsprechend ausgebaut und das Busmaterial zeitgemäß?
  • Sind die Fahrpreise angemessen?


Auch die Eckpunkte für die Gestaltung des Stadtbus Wasserburg werden im neuen Nahverkehrsplan festgelegt. Entsprechend können die Waserburgerinnen und Wasserburger natürlich im Speziellen auch ihre Vorschläge zum Stadtbus vorbringen.

Über die Internetseite der ÖPNV-Stelle von Stadt und Landkreis Rosenheim, der Rosenheimer Verkehrsgesellschaft (RoVG), können Vorschläge noch bis Ende Februar eingebracht werden: www.rovg.de/nahverkehrsplan

Eine schriftliche Zusendung an die RoVG (Wittelsbacherstraße 53, 83022 Rosenheim) ist ebenfalls möglich. Aber auch im Rathaus der Stadt Wasserburg können Sie Vorschläge abgeben.