Stadt Wasserburg am Inn

Seitenbereiche

Volltextsuche

Willkommen bei uns
in Wasserburg am Inn !

Seiteninhalt

Integriertes Städtebäuliches Entwicklungskonzept (ISEK)

Das ISEK ist insbesondere für den Stadtrat und die Stadtverwaltung eine Entscheidungs- und Handlungsgrundlage für die städtebauliche Entwicklung im Zeitraum bis ca. 2030.

Austausch auf einer von vier Bürger-Informationsveranstaltungen
Austausch auf einer von vier Bürger-Informationsveranstaltungen

Städtebauliche Entwicklungen sind stets langfristige Prozesse. Viele Ziele lassen sich nur erreichen, wenn über einen längeren Zeitraum Entscheidungen zielgerichtet getroffen werden. Die konkreten Zielsetzungen und die zu deren Erreichen notwendigen Maßnahmen und Projekte müssen hierfür konkret definiert sein. Das ist eine der wesentlichen Aufgaben des ISEK.

Das aktuelle ISEK für Wasserburg und all seine Stadtteile wurde in einem äußerst ausführlichen Prozess mit intensiver Bürgerbeteiligung von Fachplanern, Fachbehörden, Akteuren aus diversen Bereichen, Stadtrat sowie der Verwaltung zwischen 2015 und 2018 erarbeitet.

Das Gesamtkonzept wurde vom Stadtrat in der Sitzung vom 20.12.2018 beschlossen. Das Denkmalschutzkonzept wurde bereits am 26.11.2018 verabschiedet.

Nun gilt es, die einzelnen Handlungsempfehlungen und Maßnahmen nach und nach in einem Zeitraum von etwa 12 bis 15 Jahren umzusetzen.

Für Wasserburg sind die zentralen Themengebiete des ISEK

  • Städtebauliche Ansätze zur Attraktivitätssteigerung für Wirtschaft und Tourismus
  • Denkmalschutz
  • Bau- und Grünflächenpotential
  • Verkehr/ÖPNV
  • Sozialraumanalyse/Demographie
  • Entwicklung Ortszentrum Reitmehring

Bei allen Themen wurden das bereits vorhandene Klimaschutzkonzept und die Barrierefreiheit mit berücksichtigt.

Das ausgearbeitete ISEK gliedert sich im Wesentlichen in:

  • eine Bestandsaufnahme und eine Analyse des Ist-Zustandes
  • ein u.a. daraus gezogenes strategisches Fazit
  • ein Leitbild und einen Rahmenplan
  • ein bauliches sowie ein strategisches/organisatorisches Handlungsprogramm
  • Aussagen zur Implementierung

Im Rahmen des ISEK bzw. parallel dazu wurde ein neues Verkehrskonzept erarbeitet sowie ein umfassendes Kommunales Denkmalkonzept erstellt. Alle Informationen können Sie im Nachgang abrufen.

Weitere Informationen

Fragen zum ISEK?

BAU- UND UMWELTAMT
der Stadt Wasserburg a. Inn
Stadtbaumeisterin
Mechtild Herrmann
Telefon 08071 105-33
stadtentwicklung(@)wasserburg.de