Stadt Wasserburg am Inn

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelle Meldungen

KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz

Unter dem Motto "KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz" lockt in Wasserburg zum Tag des offenen Denkmals® am 11. September ein spannendes und vielfältiges Programm mit interessanten Einblicken aus erster Hand hinter die Kulissen von einmaligen lokalen Kulturstätten. Erkunden Sie gemeinsam mit Experten vor Ort die zahlreichen Spuren der vergangenen Zeiten und lauschen Sie den vielen Geschichten, welche die historischen Mauern und Plätze zu erzählen haben.
 
Spezialisten aus Fachgebieten wie Restaurierung, Architektur, (Kunst-)Geschichte, Archäologie oder Handwerk forschen zusammen an Fragestellungen, wie und welche Spuren Menschen über die Zeiten hinweg an Denkmalen hinterlassen haben, wie diese einzuordnen, welche Auskünfte und Informationen daraus abzuleiten sind und vor allem, was wir hiervon für unser zukünftiges Handeln lernen können.
 
Auch in Wasserburg sind vielerorts solche Sachverständigen unterwegs, die als Spurensucher die Bausubstanz alter Gebäude durchleuchten. Am Tag des offenen Denkmals® werden einige von ihnen exklusiv durch ihre Arbeitsstätten führen und von ihren aufschlussreichen Erkenntnissen berichten.
So wird Dr. Hans Rohrmann, der Fachreferent für kirchliche Kunstpflege, gemeinsam mit den beteiligten Restauratoren und Architekten außergewöhnliche Impressionen in die Restaurierung unserer Stadtpfarrkirche St. Jakob geben. Die Restauratorin Petra Schwaerzel ist zur Zeit an der Innenausstattung von St. Achatz tätig und wird ihre Vorgehensweise sowie aktuellen Arbeitsfortschritte vorstellen. Aber nicht nur Wasserburger Kirchenbauten werden aufwendig saniert, auch einige Privathäuser in der Altstadt – wie beispielsweise das Gebäude von Häckl Optik in der Bruckgasse 1. Die beiden Restauratoren Armin Göttler und Susanne Raffler betreuen das Projekt und werden sowohl die Methodik als auch die bemerkenswerten Ergebnisse ihrer Bauforschung erläutern. Zudem kann man sich mit Stadtarchivar Matthias Haupt und Fritz Neuner von den Stadtwerken auf eine Wanderschaft entlang des Mühl- und Wuhrbaches begeben und den Spuren der Gewerbe am Wasser folgen. Museumsleiterin Sonja Fehler wird in einer Hausführung aufzeigen, welche Erzählungen dem Mauerwerk unseres Stadtmuseums zu entlocken sind.
 
Das Museum Wasserburg ist von 13 bis 17 Uhr und die Sammlung „Wasserburg aus fünf Jahrhunderten“ von 13.30 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Alle anderen Angebote sind ebenfalls kostenfrei.

Das vollständige Programm finden sie unter https://www.wasserburg.de/museum/tagdesoffenendenkmals

Weitere Informationen