Stadt Wasserburg am Inn

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Nachrichten aus dem Stadtarchiv

Das "Alte Archiv" der Stadt Wasserburg im Netz

9.292 Archivalien sind online zugänglich - Projekt der Online Stellung des "Alten Archivs" nunmehr vollständig abgeschlossen

Das Stadtarchiv Wasserburg bewahrt wertvolle kommunale Archivbestände und Sammlungen, die bis ins Spätmittelalter zurückreichen. Aufgrund des Umfangs der Altbestände und einer sehr dichten Überlieferung ab 1339 gilt es als eines der bedeutendsten Kommunalarchive in Altbayern.
Die historischen Bestände bis 1808 wurden nun digital zugänglich.

"Startseite" der Bestandspräsentation des Stadtarchivs Wasserburg in bavarikon (Institutionenporträt)
Objektbeschreibung und Digitalisat
Objektbeschreibung und Digitalisat

Das "Alte Archiv" der Stadt
Bereits 1618 wurde ein Archivgewölbe im spätgotischen Rathaus eingerichtet, in welchem das amtliche Schriftgut der Stadt bis zum Jahr 1808 untergebracht, jedoch bis zum Jahr 2018 nie gänzlich erschlossen war. Laut einer Traditionsnotiz soll schon 1263 ein Schatzarchiv in das damals neu errichtete Rathaus überführt worden sein; das älteste Archivinventar, welches den dort aufgestellten Bestand auflistet, stammt aus dem Jahr 1644. Im 19. Jahrhundert erfolgten die Erweiterung des sogenannten "Alten Archivs der Stadt" um einen Raum, eine pertinenzmäßige Ordnung, die Öffnung zur öffentlichen Nutzung des Archivs und erste stadtgeschichtliche Auswertungen. Ab 1818 bewahrte die Stadt ihre "modernen" Registraturbestände getrennt vom dem seither als historisch aufgefasstem Altbestand auf. Bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde dem amtlichen Altbestand immer wieder auch privates Archivgut hinzugefügt, welches als besonders bedeutend oder schützenswert empfunden wurde. Eindringende Nässe infolge des Stadtbrandes 1874 verursachte schwere Schäden an vielen der offen gelagerten Archivalien.

Online-Präsentation und digitale Zugänglichkeit des gesamten Archivbestands
In den Jahren 2000 bis 2018 wurde das "Alte Archiv" der Stadt Wasserburg konservatorisch und restauratorisch gesichert, in einem modernen Archivzweckbau untergebracht und datenbankbasiert erschlossen.
An die Sicherung und Erschließung der Bestände schloss sich in den Jahren 2020 bis 2022 die Digitalisierung des rund 9.000 Archivalien umfassenden Bestands an.
Nach diesen sichernden und archivfachlichen Maßnahmen wurde das "Alte Archiv" der Stadt bis zum Ende des Jahres 2023 im Portal bavarikon und auf der Webseite des Stadtarchivs weitergehend aufbereitet und wird dort heute vollständig digital präsentiert. Beim Projekt Historisches Lexikon Wasserburg wird bereits mit Verweisen auf die online zugänglichen Archivalien gearbeitet.

Im Mai 2022 konnten die ersten 1.369 Objekte - hauptsächlich der Aktenbestand des Archivs - online gehen. Im November 2022 und im Januar 2023 folgten weitere 3.923 Archivalien - die seriellen Quellen -, im Oktober 2023 gingen 3.615 Urkunden online, zum Abschluss des Projekts wurden Anfang des Jahres 2024 385 ’Sammlungsobjekte’ zugänglich, so dass insgesamt 9.292 Archivalien im Netz aufrufbar sind.

Weiterhin wurde die Sammlungsstruktur des Bestands im Portal bavarikon abgebildet, die neben Volltextsuchen in Metadaten eine systematisch-inhaltliche Erfassung und Hinführung zu Teilbeständen ermöglicht.

Volltextsuchen (Bsp. Zeichenfolge
Volltextsuchen (Bsp. Zeichenfolge "Surauer") im Gesamtbestand sind über einen Suchschlitz in bavarikon möglich
Suchergebnis der Suche
Suchergebnis der Suche "Surauer"

Sämtliche Erschließungsdaten, Sachthemen, Personennamen, Ortsnamen können u.a. über einen Suchschlitz in bavarikon recherchiert werden.
Im Gesamtbestand des Stadtarchivs Wasserburg können eingrenzende Freitextsuchen durchgeführt werden.
Die in bavarikon abgebildete Sammlungsstruktur (Gliederung des Bestands) führt Nutzende systematisch zu Teilbsteständen und erläutert diese in deutschsprachigen und englischsprachigen Bestandsbeschreibungen.

Ein aufwendiges Projekt
Mit Abschluss des Projekts sind rund 800.000 Seiten Archivgut online zugänglich geworden.
Die Arbeiten an diesem Vorhaben waren aufwendig. Zu den notwendigen Arbeitsschritten auf dem Weg zur digitalen Zugänglichkeit zählten u.a. die Bearbeitung der Erschließungsdaten, der Datenaustausch mit unserem Projektpartner bavarikon, die Digitalisierung und Datenaufbereitung der Bestände, die Erstellung von digitalen Inhaltsverzeichnissen der seriellen Quellen sowie die Vorbereitung unterschiedlicher Präsentationsformate des Archivbestands. Diese Arbeiten wurden in einem Vortrag im Rahmen unseres Jubiläumsprogramms am 8. Dezember 2022 der Öffentlichkeit vorgestellt. Ebenso berichtete im Dezember 2022 auch der Bayerische Rundfunk über die Online-Stellung des Bestands.
Wir freuen uns riesig, dass der Gesamtbestand des "Alten Archivs" der Stadt Wasserburg nun vollständig im Netz zugänglich geworden ist.

Links
Das Stadtarchiv Wasserburg im Portal bavarikon
(URL: https://www.bavarikon.de/object/bav:BSB-CMS-0000000000008912?lang=de)

Zum Archivgut "Altes Archiv" (Stand: 12.4.2024: 9.292 Archivalien)
(URL: https://www.bavarikon.de/search?idp=AWA&lang=de)

Sammlungsstruktur
(URL: https://www.bavarikon.de/object/bav:BSB-CMS-0000000000008507?lang=de)

Sammlungsstruktur in englischer Sprache - The part collections of the collection "Holding I. Old archive’s “Kommunalarchiv” and “Stiftungsarchiv” (archives of the council or magistrate administration with church and foundation administration 14th-19th century)"
(URL: https://www.bavarikon.de/object/bav:BSB-CMS-0000000000008507?lang=en)



Das Projekt der Online-Stellung des "Alten Archivs" der Stadt Wasserburg - insbesondere die Digitalisierung und Datenaufbereitung - wurde gefördert und unterstützt von bavarikon - Kultur und Wissensschätze Bayerns
Das Projekt der Online-Stellung des "Alten Archivs" der Stadt Wasserburg - insbesondere die Digitalisierung und Datenaufbereitung - wurde gefördert und unterstützt von bavarikon - Kultur und Wissensschätze Bayerns
Die der Digitalisierung des "Alten Archivs" der Stadt Wasserburg vorausgegangenen Konservierungs- und Restaurierungsprojekte wurden mehrfach gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), die Kulturstiftung der Länder (KSL) und die Koordinierungsstelle für die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts (KEK)
Die der Digitalisierung des "Alten Archivs" der Stadt Wasserburg vorausgegangenen Konservierungs- und Restaurierungsprojekte wurden mehrfach gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), die Kulturstiftung der Länder (KSL) und die Koordinierungsstelle für die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts (KEK)