Stadt Wasserburg am Inn

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Schülerbeförderung

Die Schülerbeförderung von/zur Grundschule Wasserburg erfolgt inzwischen überwiegend mit Schulbussen ("Verstärker").

Einen gesetzlichen Anspruch auf Übernahme der Beförderungskosten (= kostenlose Jahreskarte) haben grundsätzlich alle Schüler/-innen, deren Schulweg länger als 2 Kilometer ist. Die Prüfung des Beförderungsanspruches und die Beantragung der Jahreskarte erfolgt in der Regel automatisch in Absprache zwischen der Schulleitung und der Stadt Wasserburg a. Inn, dem Kostenträger der Schule.

Wichtig: Ändert sich während des Schuljahres die Anschrift, ist dies unverzüglich der Schule mitzuteilen. Bei Verlust einer Jahreskarte kann eine Ersatzkarte beantragt werden.

Mehr Infos zur Schülerbeförderung beim Amt für Öffentlichkeitsarbeit.

Schüler/-innen ohne Anspruch auf kostenlose Beförderung können Tickets für den Stadtbus Wasserburg erwerben. Die Beantragung der Jahreskarten ist im Bürgerbüro möglich.
 

Einführung des Halbstundentakts beim Stadtbus

Ab 1. Februar 2022 fährt der Stadtbus Wasserburg im Halbstundentakt. Das Angebot wird deutlich ausgeweitet und neu organisiert. Das hat auch Auswirkungen auf die Schülerbeförderung.

Was ändert sich?

Die wichtigsten Änderungen gibt es mittags und nachmittags. Alle Kinder können künftig mit dem Schulbus nach Hause fahren.

Damit das möglich ist, fährt zu allen Schulschlusszeiten der Schulbus zunächst in die Burgau und dann ins Burgerfeld.

Dauert das für die Kinder aus dem Burgerfeld nicht länger?

Die Fahrzeit verlängert sich natürlich etwas. Dafür entfallen die bisher zum Teil nötigen Wartezeiten auf den Bus. Vor allem der Stadtbus hatte häufig Verspätung.

Was sind die Vorteile dieser Lösung?

Die Kinder müssen nicht mehr mit dem Stadtbus fahren. Nach Hause gibt es immer und für alle einen eigenen Schulbus.

Die Schülerbeförderung wird einfacher, übersichtlicher und zuverlässiger. Statt acht sind zu den Schulschlusszeiten nur vier unterschiedliche Busse im Einsatz. Alle Kinder können in denselben Bus einsteigen.

Auch die Pünktlichkeit des Stadtbusses wird sich ohne Schülerbeförderung verbessern.

Gibt es auch Nachteile?

Die Vorteile der neuen Lösung überwiegen deutlich.

Allerdings müssen die Kinder aus der Burgau künftig morgens zur Schule mit dem Stadtbus fahren. Der hält aber extra direkt vor der Schule.

Warum fahren nicht nur Schulbusse?

Die Schulbusse sind Verstärkerfahrten des Stadtbusses. Für den Halbstundentakt sind ständig zwei Fahrzeuge erforderlich, die zeitweise von einem Verstärkerbus ergänzt werden. Der ist morgens im Burgerfeld im Einsatz.

Die Stadt ist vom Fördergeber angehalten, die Schülerbeförderung mit dem öffentlichen Personennahverkehr abzuwickeln. So ist es auch möglich, dass Kinder ohne gesetzlichen Beförderungsanspruch die Busse mit nutzen können.

Reicht mittags ein Bus für alle Kinder?

Im Regelfall ja, wie mehrfache Zählungen gezeigt haben. Nur wenn alle Kinder gleichzeitig Schulschluss haben (z.B. vor Ferien), kann es notwendig sein, den Stadtbus zusätzlich einzusetzen.

Gibt es weitere Änderungen?

Die Fahrzeiten der morgendlichen Busse aus dem Burgerfeld ändern sich um wenige Minuten.

Der Stadtbus kann weiterhhin genutzt werden?

Selbstverständlich. Der Stadtbus Wasserburg fährt unabhängig von den Schulbussen werktags jetzt immer im Halbstundentakt. All diese Busse können genutzt werden!

Von der Burgau morgens zur Schule

Stadtbus

Landschaftsweg (jetzt Fahrtrichtung Badria!)7.43 Uhr
Innhöhe (Fahrtrichtung Badria)7.44 Uhr
Wasserburg Stadt, Busbahnhof7.47 Uhr
Max-Emanuel-Kapelle (Fahrtrichtung Badria)7.49 Uhr
Grundschule7.50 Uhr

Wichtig für die Kinder morgens aus der Burgau

Die Kinder aus der Burgau nutzen morgens jetzt den Stadtbus. Der hält an der Haltestelle in Fahrtrichtung Badria (stadteinwärts).

Vom Burgerfeld morgens zur Schule

Schulbus

Ponschabaustraße (Fahrtrichtung Badria)7.34 Uhr
Kirche St. Konrad (Fahrtrichtung Badria)7.36 Uhr
Watzmannstraße (Fahrtrichtung Badria)7.38 Uhr
Schmerbeckstraße7.40 Uhr
Grundschule7:50 Uhr

oder Stadtbus

Badria7.30 Uhr
Priener Straße (Fahrtrichtung Reitmehring)7.31 Uhr
Watzmannstraße (Fahrtrichtung Reitmehring)7.32 Uhr
Kirche St. Konrad (Fahrtrichtung Reitmehring)7.33 Uhr
Ponschabaustraße (Fahrtrichtung Reitmehring)7.35 Uhr
Rosenheimer Str., Gimplberg7.37 Uhr
Max-Emanuel-Kapelle (Fahrtrichtung Reitmehring)7.39 Uhr

Mittags und Nachmittags nach Hause (Burgau und Burgerfeld)

Jeweils Schulbusse

Schulschluss

11.20 Uhr12.20 Uhr13.05 Uhr15.30 Uhr
Grundschule11.28 Uhr12.28 Uhr13.13 Uhr15.38 Uhr
Innhöhe (Fahrtrichtung Reitmehring)11.33 Uhr12.33 Uhr13.18 Uhr15.43 Uhr
Landschaftsweg (Fahrtrichtung Reitmehring)11.35 Uhr12.35 Uhr13.20 Uhr15.45 Uhr
Ponschabaustraße (Fahrtrichtung Badria)11.44 Uhr12.44 Uhr13.29 Uhr15.54 Uhr
Kirche St. Konrad (Fahrtrichtung Badria)11.46 Uhr12.46 Uhr13.31 Uhr15.56 Uhr
Watzmannstraße (Fahrtrichtung Badria)11.48 Uhr12.48 Uhr13.33 Uhr15.58 Uhr
Schmerbeckstraße11.50 Uhr12.50 Uhr13.35 Uhr16.00 Uhr