Stadt Wasserburg am Inn

Seitenbereiche

Headerbild

Seiteninhalt

Angebote für Schulen

Ziel ist, im Laufe des Jahres 2020 pädagogische Materialien für einen Denkmalbesuch für Schulen zu entwickeln und bereitzustellen. Bis dahin bitten wir noch um etwas Geduld. Lehrerinnen und Lehrer nutzen zur Vorbereitung eines Denkmalbesuches bitte die auch digital zur Verfügung stehende (lokalbezogene) Literatur.

Vermittlungsprogramm im Rahmen der Sonderausstellung In Memoriam vom 1. Februar bis 10. Mai 2020

Das Museum Wasserburg bietet im Rahmen der Sonderausstellung In Memoriam vom 1. Februar bis 10. Mai 2020 spezielle Angebote für Schulen an.

Die Wanderausstellung von Prof. Dr. Michael von Cranach, die schon an vielen Orten gezeigt wurde, thematisiert die Patientenmorde in der NS-Zeit. In der Ausstellung werden anhand von kurzen Texten, Schriftstücken, Fotografien und Videointerviews mit Zeitzeugen sowie einzelnen Objekten die verschiedenen Phasen des NS-Vernichtungsprogramms wie die „Aktion T4“, das Hungersterben und Tötungen durch Medikamente dargestellt. Die Dokumente zeigen auch unterschiedliche Opfergruppen – Erwachsene, Kinder und Zwangsarbeiter –, die Reaktion von Angehörigen sowie die Haltung der Ärzte und die Auseinandersetzung mit den Verbrechen in der Nachkriegszeit. Eine lokale Ergänzung bildet die Geschichte der Einrichtungen Gabersee und Attl.

Schulklassen erhalten auf Wunsch ein Vermittlungsprogramm:
Diese erarbeiten in kleinen Gruppen Teilbereiche der Ausstellung anhand einer gegebenen Aufgabenstellung. Anschließend werden die Ergebnisse in der großen Gruppe vorgestellt, diskutiert und unter ethischen Gesichtspunkten reflektiert. Für Lehrer gibt es auf Anfrage eine Handreichung.
Kosten: 1,- € pro Schüler.
Um Anmeldung wird gebeten: 08071 92 52 90.

Kontakt:
Museum Wasserburg
Herrengasse 15
83512 Wasserburg a. Inn
Tel. +49 8071/92 52 90
museum@wasserburg.de
www.museum.wasserburg.de

 

 

Weitere Informationen