Stadt Wasserburg am Inn

Seitenbereiche

Volltextsuche

Willkommen bei uns
in Wasserburg am Inn !

Seiteninhalt

Jahr- und Wochenmärkte

Märkte in Wasserburg 2018

4. Februar Taubenmarkt
4. Februar Kunsthandwerkermarkt Badria-Halle
11. März Großtauschtag Badria-Halle
11. März Mittfastenmarkt, verkaufsoffener Sonntag
22. April Georgimarkt, verkaufsoffener Sonntag
16. Juni Flohmarkt Inn-Salzach-Klinikum
17. Juni Bennomarkt
14. & 15. Juli Töpfermarkt
3. August Nachtflohmarkt
30. September Michaelimarkt, verkaufsoffener Sonntag
18. November Kunsthandwerkermarkt Badria-Halle
25. November Kathreinsmarkt, verkaufsoffener Sonntag
ab 30. November Christkindlmarkt (alle Adventwochenenden)

Jahrmärkte

Aus dem Jahr 1803 stammt die Jahrmarktsordnung der Stadt, die seither genau die Termine zur Abhaltung der fünf traditionellen Märkte - Mittfasten- Georgi-, Benno-, Michaeli- und Kathreinmarkt - vorgibt. Zahlreiche Fieranten offerieren in den Gassen der Altstadt ihr reichhaltiges Angebot. Mit Ausnahme des Bennomarktes sind alle Märkte verkaufsoffen, es kann also auch in den Geschäften gebummelt werden. Der Stadtbus pendelt von 11.30 und 18 Uhr zwischen Badria und Reitmehring im 30-Minuten-Takt und ist während dieser Zeit kostenlos.

Wasserburger Bauernmarkt

Von April bis Oktober wird in der Hofstatt mitten in der Altstadt der Wasserburger Bauernmarkt abgehalten. Hier gibt es vor allen Dingen frische landwirtschaftliche Produkte aus der Region. Veranstalter ist der Bauernmarktverein Wasserburg.

Jeden Donnerstag-Nachmittag ab 12.30 Uhr, nicht im Winter

Grüner Wochenmarkt

Der jüngste Markt in den Gassen der Wasserburger Altstadt. Seit Frühjahr 2006 ist der Wochenend-Einkauf mit frischen landwirtschaftlichen Erzeugnissen gesichert. Fieranten bieten ihre Waren in der Hofstatt feil.

Jeden Samstag von 9 bis 13 Uhr, nicht im Winter

Taubenmarkt

Hühner, Hähne, Kaninchen, verschiedenste Vögel und natürlich Tauben tummeln sich auf dem seit 1878 stattfindenden Markt. Termin ist der erste Sonntag im Februar, Marktbeginn ist schon um 7 Uhr.

Sonntag, 4. Februar 2018

Mehr Informationen: www.kleintierzuchtverein-wasserburg.de

Wasserburger Töpfermarkt

Keramische Waren aller Art finden Sie auf dem Wasserburger Töpfermarkt. Immer Mitte Juli wird das Areal rund ums Wasserburger Rathaus zum Marktplatz.

Samstag, Sonntag, 14. & 15. Juli 2018

Nachtflohmarkt

Flohmärkte gibt es viele, aber nur einen Wasserburger Nachtflohmarkt. Weit über zehntausend Besucher kommen mit Taschenlampen ausgerüstet, um auf Jagd nach Raritäten und Schnäppchen - mehr oder weniger Antik - zu gehen. Eigentlich geht es Vielen aber gar nicht ums Kaufen oder Verkaufen; sie wollen einfach nur die einzigartige Atmosphäre erleben. Der Nachflohmarkt findet immer in der Nacht vom ersten Freitag auf den ersten Samstag im August statt und beginnt noch bei Tageslicht um 19 Uhr.

Veranstalter: Theaterkreis Wasserburg am Inn, www.theaterkreis-wasserburg.de

Freitag, 3. August 2018, ab 19 Uhr

Infos für Verkäufer:

Der Wasserburger Nachtflohmarkt findet am Freitag, 3. August, ab 19 Uhr in den folgenden Straßen statt: Herrengasse, Kirchhofplatz, Schustergasse, Ledererzeile (bis Schustergasse) Hofstatt, Färbergasse, Salzsenderzeile und Marienplatz.

Für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren (Geburtsjahr 2004) steht der Platz hinter der Frauenkirche zur Verfügung, wo nur Kinder verkaufen dürfen. Benutzerkarten für Kinder sind kostenlos.

Benutzerkarten für die örtliche Bevölkerung (Vorwahlbereich 08071) werden am Donnerstag, 2. August, von 16 bis 19 Uhr am „Kerneck“ in der Herrengasse von Mitgliedern des Theaterkreises verkauft. Am Veranstaltungstag, Freitag 3. August, findet ab 13 Uhr der Verkauf der restlichen Benutzerkarten an auswärtige Flohmarkt-Verkäufer statt. Insgesamt liegen etwa 400 Karten bereit.

Die im Flohmarktbereich ansässigen Anwohner können in der Zeit von 9. bis 27. Juli am Telefon der Flohmarktleitung unter 0176 99455180 einen Platz vor ihrem Haus reservieren. Diese Karten müssen am Vortag des Marktes bis 20 Uhr abgeholt werden, sonst gehen sie in den Verkauf. Das Flohmarkt-Handy ist ab 9. Juli täglich in der Zeit von 18 bis 20 Uhr erreichbar, samstags und sonntags ist das Telefon nicht besetzt. Für Nicht-Anwohner ist eine Reservierung nicht mehr möglich.

Mit dem Erwerb einer Benutzerkarte und der Entrichtung der Platzgebühr in Höhe von 15 Euro wird die von der Stadt Wasserburg a. Inn erlassene und im Flohmarktbüro öffentlich ausgelegte Flohmarktordnung anerkannt. Eine witterungsbedingte Rückerstattung des Kartenpreises ist nicht möglich. Die mit der Platzkarte beanspruchte Verkaufsfläche darf das Ausmaß eines gewöhnlichen Tapeziertisches (Breite 3 m / Tiefe 0,6 m) nicht überschreiten. Wegen der Einhaltung der Rettungswege können keine Pavillons aufgestellt werden. Offenes Feuer sowie laute Musik sind nicht erlaubt.

Die Benutzerkarte ist als Teilnehmernachweis am Verkaufsstand gut sichtbar zu befestigen. Sie ist nicht übertragbar, gilt nur für eine Person in Verbindung mit deren amtlichen Ausweis und nur für einen Verkaufsplatz im Flohmarktbereich. Der Besitz von mehr als einer Benutzerkarte und die Inanspruchnahme von mehr als einem Verkaufsstand sind nicht zulässig.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass keine Händler zugelassen sind. Bei einer Kontrolle werden Händler ohne Rückerstattung des Kartenpreises des Platzes verwiesen. Gegenstände, die dem Waffengesetz unterliegen, sind im gesamten Flohmarktbereich verboten und führen ebenfalls zum Verlust der Platzkarte.

Die Anfahrt der Flohmarktverkäufer ist am Freitag von 15 bis 17 Uhr möglich. Nach dem Ausladen ist das Fahrzeug unverzüglich wieder weg zu fahren! Spätestens um 17 Uhr müssen im gesamten Flohmarktgebiet sämtliche Autos entfernt sein. Der Aufbau der Stände ist ab 18 Uhr erlaubt, der Verkauf ab 19 Uhr. Am Kinderplatz darf bereits ab 17 Uhr verkauft werden.

Nach Flohmarktende ist darauf zu achten, dass keine Gegenstände (Kisten, Flohmarktartikel) zurückbleiben. Diese werden ansonsten von der Straßenreinigung entsorgt. Die Kosten werden den Verursachern in Rechnung gestellt, die anhand der registrierten Platzkarten leicht zu ermitteln sind. Den Anweisungen des Ordnungsdienstes ist unbedingt Folge zu leisten. Der veranstaltende Theaterkreis Wasserburg übernimmt keinerlei Haftung.

Wasserburger Obstmarkt

Auf dem Wasserburger Obstmarkt werden Obst, Obstbrände sowie Nüsse, Honig und Honigprodukte, alles frisch aus der Region um Wasserburg, angeboten. Des weiteren ergänzen die Stände vom Bauernmarkt das reichhaltige Angebot an heimischen Produkten. Der Markt findet in der Regel Ende September / Anfang Oktober statt.

Wasserburger Weihnachtstraum & Christkindlmarkt

Ganz traditionell, aber doch ein bisschen anders, präsentiert sich Wasserburg zur Vorweihnachtszeit. Die liebevoll geschmückten Gassen und die zahlreichen individuellen Geschäfte locken zu einem stimmungsvollen Weihnachtsbummel. Alles, was auf die Weihnachtszeit einstimmt, findet sich in den kleinen Häuschen des Christkindlmarktes rund um das Rathaus, die den Fassaden der Altstadthäuser nachempfunden sind. Seit einigen Jahren ergänzt der Winter-Basar in der Hofstatt das Angebot. Die Wasserburger lassen sich aber zudem jedes Jahr etwas Besonderes einfallen.

Freitag, Samstag, Sonntag an allen Adventwochenenden

Der Wasserburger Weihnachtstraum im Internet:
www.wfv-wasserburg.de/der-wasserburger-christkindlmarkt

Weitere Informationen

Gäste-Information

der Stadt Wasserburg a. Inn
Marienplatz 2 (Rathaus)
83512 Wasserburg

Telefon: 08071 105-22
touristik(@)wasserburg.de

mehr Infos

Gastgeber suchen

Anreise
Abreise
Detailsuche