Stadt Wasserburg am Inn

Seitenbereiche

Volltextsuche

Willkommen bei uns
in Wasserburg am Inn !

Seiteninhalt

Wahlen

Europawahl

Am Sonntag, 26. Mai 2019, findet in Deutschland die Europawahl. Die Wahllokale haben von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Alle Wahlräume im Stadtgebiet sind barrierefrei erreichbar. Auch der Aufzug im Rathaus konnte rechtzeitig repariert werden. Bitte bringen Sie zur Wahl möglichst Ihre Wahlbenachrichtigungskarte sowie ein Ausweisdokument mit.

Am Samstag, 25. Mai 2019, besteht von 10 bis 12 Uhr noch die Möglichkeit, im Bürgerbüro des Rathauses (Eingang Herrengasse) einen Ersatz-Wahlschein für die Europawahl zu beantragen. Voraussetzung ist, dass der Wähler glaubhaft versichert, dass ihm der beantragte Wahlschein nicht zugegangen ist.

Wer sein Briefwahlkuvert noch nicht abgeschickt hat sollte bedenken, dass die Post am Wahltag keine Briefe mehr zustellt. Damit Wahlbriefe noch rechtzeitig ankommen, sollten diese direkt in einen der beiden (roten) Briefkästen am Rathaus eingeworfen werden. Das ist noch bis Sonntag, 26. Mai 2019, möglich. Pünktlich um 18 Uhr werden die Briefkästen ein letztes Mal geleert. In den Wahllokalen dürfen Wahlbriefe nicht angenommen werden.

Ausführliche Informationen zur Wahl finden Sie

Kommunalwahlen

Am 15. März 2020 finden in Bayern Kommunalwahlen statt.

Allgemeine Infos zu Wahlen

Briefwahlunterlagen beantragen

Briefwahlunterlagen für die Europawahl konnten Sie an dieser Stelle nur bis 21. Mai 2019 online beantragen.

Persönlich können Sie die Unterlagen noch im Bürgerbüro der Stadt Wasserburg a. Inn abholen.

Wahlhelfer/innen gesucht!

Die Stadt Wasserburg a. Inn sucht laufend engagierte Wahlhelfer/innen, die bereit sind, bei der Wahldurchführung und Auszählung der Stimmen mitzuhelfen. Wahlhelfer/in kann werden, wer selbst auch wahlberechtigt ist.

Die Einbindung der Bürger/innen in die Wahlabläufe, insbesondere bei der Auszählung der Stimmen, ist Ausdruck von Bürgerbeteiligung und soll die Teilhabe Aller an den demokratischen Prozessen unterstreichen. Deshalb sollten neben den ständig eingeteilten Beschäftigten der Stadtverwaltung und den Mitgliedern des Stadtrats auch andere Bürger/innen in den Wahlvorständen vertreten sein.

Wenn auch Sie einen Blick „hinter die Kulissen" werfen wollen oder Fragen zur Tätigkeit des Wahlhelfers haben, dann melden Sie sich beim Ordnungsamt der Stadt Wasserburg a. Inn.

Wir freuen uns auf Sie!

Einrichtung einer Übermittlungssperre

Laut § 50 Abs. 5 Bundesmeldegesetz (BMG) darf die Meldebehörde Parteien, Wählergruppen und anderen Trägern von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit allgemeinen Wahlen und mit Abstimmungen auf staatlicher oder kommunaler Ebene in den sechs der Stimmabgabe vorangehenden Monaten Auskunft aus dem Melderegister erteilen.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, eine Übermittlungssperre bezüglich der Weitergabe Ihrer Daten an Parteien und Wählergruppen einrichten zu lassen. Wenn sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen wollen, setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit dem Bürgerbüro der Stadt Wasserburg a. Inn in Verbindung.

Antrag auf Einrichtung einer Übermittlungssperre: Verfügbar über das BayernPortal

Wahlbekanntmachungen

Alle Bekanntmachungen zu Wahlen finden Sie zu gegebener Zeit hier:

Amtliche Bekanntmachungen

Ergebnisse früherer Wahlen

Klicken Sie auf die Jahreszahlen und der Browser öffnet in einem neuen Fenster die Wahlergebnisse früher Wahlen in Tabellen und Diagrammen.

Bürgermeisterwahlen

Stadtratswahlen

Bezirkswahlen

Landtagswahlen

Bundestagswahlen

Europawahlen

Weitere Informationen

Ordnungsamt

der Stadt Wasserburg a. Inn
Zimmer Nr. 16, 1. OG
Marienplatz 2
83512 Wasserburg a. Inn

Telefon: 08071 105-16
ordnungsamt(@)wasserburg.de

mehr Infos