Stadt Wasserburg am Inn

Seitenbereiche

Volltextsuche

Willkommen bei uns
in Wasserburg am Inn !

Seiteninhalt

Steueramt

Adresse

Marienplatz 2
83512 Wasserburg a. Inn
Lage im BayernAtlas anzeigen

Postanschrift:
Stadt Wasserburg a. Inn
Postfach 1680
83506 Wasserburg a. Inn

Zimmer-Nrn. 20 + 26, 2. OG
Fax: 08071 105-70
steueramt(@)wasserburg.de

Ansprechpartner/innen

Grundsteuer, Gewerbesteuer

  • Herr Fischl, Tel. 08071 105-27

Hundesteuer

  • Frau Kokal, Tel. 08071 105-51

Beiträge, Gebühren

  • Herr Fritsch, Tel. 08071 105-26

Öffnungszeiten allgemein

Montag08:00 - 12:00 Uhr14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag08:00 - 12:00 Uhr14:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch08:00 - 12:00 Uhr14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag08:00 - 12:00 Uhr14:00 - 16:00 Uhr
Freitag08:00 - 12:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Leistungen

Abwassergebühren

Über laufende Abwassergebühren bezahlen Sie für die Entsorgung der von Ihnen verursachten Abwassermenge.

Mehr Infos

BayernPortal: Entwässerung; Zahlung der Abwassergebühren

BayernPortal: Abwasserentsorgung; Kleineinleiterabgabe

Satzungen

Entwässerungssatzung der Stadt Wasserburg a. Inn

Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungsgebührensatzung der Stadt Wasserburg a. Inn

Entwässerungsbeitrag

Über einen einmaligen Herstellungsbeitrag für die öffentliche Entwässerungseinrichtung finanzieren Grundstückseigentümer, die die Möglichkeit zum Anschluss ihres Grundstücks haben, die Errichtung und Bereitstellung nach dem Solidarprinzip mit.

Mehr Infos

BayernPortal: Entwässerungsbeiträge; Erhebung

BayernPortal: Entwässerung; Anschluss- und Benutzungszwang

Erschließungsbeitrag

Gewerbesteuer

Mehr Infos

BayernPortal: Gewerbesteuer; Festsetzung

Grundsteuer

Die Grundsteuer ist eine sogenannte Jahressteuer. Das heißt, sie wird nach den Eigentumsverhältnissen zu Beginn des Kalenderjahres für das jeweilige Kalenderjahr gemäß § 9 Grundsteuergesetzt (GrstG) festgesetzt und ist von einem Schuldner zu leisten. Eine Abrechnung bzw. Aufteilung während des Jahres erfolgt nicht.

Schuldner der Grundsteuer ist gemäß § 10 Abs. 1 GrstG derjenige, in dessen Eigentum die Wohnung oder das Grundstück zu Beginn des Kalenderjahres steht. Stichtag hierzu ist der 1. Januar. Maßgebend für den Besitzübergang ist nicht die im Notarvertrag vereinbarte Nutzen- und Lastenregelung, sondern die Grundbucheintragung.

Außerdem ist für die Stadt Wasserburg a. Inn alleine der Grundsteuermessbescheid des Finanzamtes für die Festsetzung bindend (§ 182 AO). Die Umschreibung der Veranlagung (die sogenannte Zurechnung) kann somit erst vollzogen werden, wenn der Stadt eine entsprechende Mitteilung des Finanzamtes zugeht. Die Praxis zeigt allerdings, dass der Bescheid über die Fortschreibung nicht zum 1. Januar vorliegt – hier ist mit einer Bearbeitungszeit seitens des Finanzamtes von vier bis sechs Monaten zu rechnen.

Wichtig: Wir bitten um Verständnis, dass wir auf Grund des Steuergeheimnisses keine telefonischen Auskünfte zu einem konkreten Steuerfall erteilen können. Bescheidkopien können aus diesem Grund nur dem Steuerpflichtigen zugesandt werden. Die Höhe der Grundsteuer kann dem letzten Grundsteuerbescheid entnommen werden.

Mehr Infos

BayernPortal: Grundsteuer; Festsetzung durch die Gemeinde

Hundesteuer

Anmeldepflichtig sind Hunde ab einem Lebensalter von vier Monaten. Die jährliche Hundesteuer beträgt in Wasserburg derzeit 60 Euro pro Kalenderjahr.

Mehr Infos

BayernPortal: Hundesteuer; An- und Abmeldung eines Hundes

Satzung

Hundesteuersatzung der Stadt Wasserburg a. Inn

Straßenausbaubeitrag

Mittagsverpflegung Ganztagesklassen

Wasserabgabe / -beiträge