Stadt Wasserburg am Inn

Seitenbereiche

Volltextsuche

Willkommen bei uns
in Wasserburg am Inn !

Seiteninhalt

Amt für Öffentlichkeitsarbeit

Adresse

Marienplatz 2
83512 Wasserburg a. Inn
Lage im BayernAtlas anzeigen

Postanschrift:
Stadt Wasserburg a. Inn
Postfach 1680
83506 Wasserburg a. Inn

Haltestelle Stadtbus: Max-Emanuel-Kapelle

Zimmer-Nr. 13, 1. OG
Fax: 08071 105-70
oeffentlichkeitsarbeit(@)wasserburg.de

Ansprechpartner

  • Herr Hiebl, Tel. 08071 105-19

Öffnungszeiten

Montag08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch08:00 - 12:30 Uhr 
Donnerstag08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 17:00 Uhr
Freitag08:00 - 12:30 Uhr 

An Sonn- und Feiertagen sowie an Heiligabend und Silvester bleibt die Stadtverwaltung geschlossen. Am Faschingsdienstag und Kirchweihmontag ist nur bis 12.30 Uhr geöffnet.

Leistungen

Amtsblatt Wasserburger Heimatnachrichten

Amtsblatt der Stadt Wasserburg a. Inn sind die Wasserburger Heimatnachrichten. Sie erscheinen alle 14 Tage und werden im Stadtgebiet an alle Haushalte verteilt.

Mehr Infos

Termine der Ausgaben und Redaktionsschlüsse, PDFs aller Ausgaben zum Herunterladen: Wasserburger Heimatnachrichten

BayernPortal: Amtsblatt, Amtliche Bekanntmachungen

Internetseiten der Stadt, Veranstaltungskalender

Das Amt für Öffentlichkeitsarbeit ist federführend für die Redaktion und Administration aller städtischen Internetseiten sowie der (nicht öffentlichen) Intranetseiten zuständig.

Darunter fällt auch die Pflege des Veranstaltungskalenders.

Termine können Sie über das Feld "Veranstaltung eintragen" online direkt im Kalender melden.

Neubürgerempfang

Die Stadt Wasserburg lädt einmal im Jahr alle Neubürgerinnen und Neubürger zu einem Empfang ins Rathaus. Alle jeweils im Vorjahr zugezogenen Personen erhalten hierzu eine persönliche Einladung.

Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

Der Stadtbus Wasserburg wird von der Regionalverkehr Oberbayern GmbH (RVO) unter "Regie" der Stadt Wasserburg a. Inn betrieben. Die Erstellung des Fahrplans erfolgt in enger Abstimmung zwischen der Stadt  und der RVO. Die Stadt trägt die Betriebskosten, die durch Fahrgeldeinnahmen nicht gedeckt werden können.

Offizieller Aufgabenträger für den Regionalbus ist der Landkreis Rosenheim bzw. die Rosenheimer Verkehrsgesellschaft.

Mehr Infos

Stadtbus Wasserburg

Regionalbus

Bahn und MVV

Plakatierservice

Plakatanschläge für Veranstaltungen sind innerhalb des Stadtgebiets auf öffentlichen Flächen nur an den Litfaßsäulen der Stadt Wasserburg a. Inn möglich. Die Stadt betreibt hierfür einen Plakatierservice.

Plakatanschläge für politische Veranstalten können an formell festgelegten Standorten grundsätzlich auch durch sogenannte Dreieckständer beworben werden. Hierzu ist eine Sondernutzungserlaubnis erforderlich, die beim Bau- und Umweltamt beantragt werden kann.

Mehr Infos 

Plakatierservice

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Das Amt betreibt die Öffentlichkeitsarbeit für die Stadt Wasserburg a. Inn und deren Einrichtungen oder unterstützt einzelne Fachbereiche hierbei.

Schülerbeförderung

Die Stadt Wasserburg a. Inn ist für die Grundschule Wasserburg, die Grundschule Reitmehring und die Mittelschule Wasserburg Schulaufwandsträger und damit auch für die Schülerbeförderung zuständig. Für die weiterführenden Schulen (insbesondere Realschule und Gymnasium) ist das Landratsamt Rosenheim Ihr richtiger Ansprechpartner.

Einen gesetzlichen Anspruch auf Übernahme der Beförderungskosten ("Beförderungsberechtigung") haben grundsätzlich alle Schüler/-innen, deren Schulweg

  • in den Jahrgangsstufen 1 bis 4 länger als 2 km und
  • in den Jahrgangsstufen 5 bis 10 länger als 3 km ist.

Die Entfernung zwischen Schule und Wohnung wird anhand von Adresslisten und detaillierter Pläne für alle Schüler/-innen ermittelt. Die für eine kostenlose Beförderung berechtigten Schüler werden alljährlich vor Pfingsten durch die Schulen zur Abgabe eines aktuellen Passbildes aufgefordert, bei der Mittelschule mit einem Erfassungsbogen. Die Ausgabe der Buskarten an die Schüler/-innen erfolgt nach den Sommerferien durch die Schulen.

Wichtig: Ändert sich während des Schuljahres die Anschrift, ist dies unverzüglich der Schule mitzuteilen.

Für Schüler/-innen ab der 11. Jahrgangsstufe ist über das Landratsamt Rosenheim eine (Teil-)Erstattung von Beförderungskosten möglich (Eigenbeteiligung 440 €).

Schüler/innen aus dem Stadtgebiet ohne Anspruch auf kostenfreie Beförderung können zumindest von den sehr günstigen Tarifen des Stadtbus Wasserburg profitieren, die seitens der Stadt stark subventioniert werden.

Verlust einer Schülerjahreskarte:

Schüler/-innen von Grund- und Mittelschule können direkt bei der Regionalverkehr Oberbayern GmbH (DB Regio Bus Bayern) eine Ersatzkarte beantragen. Erforderlich für die Beantragung einer Ersatzkarte ist ein aktuelles Passbild. Die Gebühr beträgt 20,- Euro (Antrag auf Ersatz-Schülerjahreskarte herunterladen).

Schüler/innen von Realschule und Gymnasium können über das Sachgebiet Schülerbeförderung im Landratsamt Rosenheim eine Ersatzkarte beantragen. Hierfür ist zusätzlich eine von der Wohnsitzgemeinde bestätigte Verlustanzeige erforderlich (Verlustanzeige herunterladen).

Mehr Infos

BayernPortal: Schülerbeförderung; Durchführung

BayernPortal: Schülerbeförderung; Beantragung der Kostenfreiheit des Schulweges

Städtepartnerschaften

Die Stadt Wasserburg pflegt offizielle Partnerschaften mit Vincennes (USA) und Cugir (Rumänien).

Mehr Infos

Partnerstädte

Vereine, Ansprechpartner

Das Amt für Öffentlichkeitsarbeit pflegt u.a. die Adressliste der örtlichen Vereine und lädt alljährlich zu einem "Treffen der Vereine" ein.

Mehr Infos

Vereinsliste

Sozial- und Vereinsmobil

Freiwilligenagentur

Ehrenamtskarte

BayernPortal: Vereinswesen; Vereinsförderung

Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration: Bürgerliches Engagement & Ehrenamt

Landesnetzwerk für Bürgerschaftliches Engagement (LBE): Vereinswiki