Stadt Wasserburg am Inn

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Science Contest

Local History and History of Arts - Jungfräulichkeit entdecken!

Jungfräulichkeit

Der neu ausgerichtete science contest der Stadt Wasserburg a. Inn ruft Studierende an den Hochschulen auf, sich mit der lokalen Kunst und Geschichte der Stadt Wasserburg zu beschäftigen. Wasserburg liegt 60 km östlich von München und ist mit dem Zug gut erreichbar. Die Organisatoren haben den Wettbewerb bewusst unter den Titel „Jungfräulichkeit entdecken“ gestellt, denn bis heute lagern unerforschte Bestände im Archiv und im Museum der Stadt. 

Gerne helfen die Mitarbeiter von Stadtarchiv und Museum bei der Themenfindung und bei der Durchführung der Projekte. Teilnehmen können neben Seminar- und Abschlussarbeiten auch Ausstellungsprojekte, freie Veröffentlichungen oder Filmbeiträge. Der Einsendeschluss ist der 1. Mai eines jeden Jahres. Auf die besten Arbeiten warten Preise im Gesamtwert von insgesamt 1.000 €. Darüber hinaus bietet der Historische Verein Wasserburg die Veröffentlichung gelungener Arbeiten an.

Ideen für zukünftige Projekte im Museum:

  • Der Wasserburg Maler Klaus Honauer - Leben und Werk 
  • Die älteste Darstellung des Marienplatzes im Wappenblatt des Caspar Donauer aus Freising
  • Das Erbe der Altershamer im Spiegel der Baugeschichte des Museumsgebäudes
  • Seminar- und Diplomarbeiten der Fächer Kunstgeschichte, Restaurierung und Kunsttechnologie zu Werken der Gotik und des Barocks aus der Sammlung des Museums

Weitere Informationen im Flyer