Stadt Wasserburg am Inn

Seitenbereiche

Volltextsuche

Willkommen bei uns
in Wasserburg am Inn !

Seiteninhalt

Trinkwasser muss nicht mehr abgekocht werden

Die Trinkwasser-Abkochverfügung für den Stadtteil Burgau ist ab sofort aufgehoben!
 
Da die im Versorgungsnetz gemessenen Chlorwerte der vorgegebenen Konzentration entsprechen, ist nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Rosenheim die Abkochverfügung für die Burgau ab sofort (Freitagabend, 14.09.2018) aufgehoben.
 
Wie berichtet, wurde den Stadtwerken am späten Donnerstagnachmittag vom Labor mitgeteilt, dass bei einer routinemäßig durchgeführten Wasserprobe Keime festgestellt wurden. Die Stadtwerke haben daraufhin in Rücksprache mit dem Gesundheitsamt umgehend eine Abkochverfügung für den Stadtteil Burgau erlassen und am Freitagmorgen mit der Chlorung des Trinkwassers begonnen. Auch weitere Wasserproben wurden und werden genommen. Die Chlorung des Trinkwassers wird erst aufgehoben, nachdem ausschließlich keimfreie Wasserproben vorliegen.
 
Die Chlorung ist ein nach der Trinkwasserverordnung zugelassenes Verfahren zur Desinfektion von Trinkwasser. Bei der Verwendung des gechlorten Wassers ist mit keinen negativen Auswirkungen auf die Gesundheit zu rechnen.
 
Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich jederzeit an Herrn Josef Mayer, Betriebsleiter Wasserwerk, Telefon-Nr. 08071 90 88 11 wenden.

Bei neuen Erkenntnissen bzw. Informationen wird hierüber auf www.stadtwerke-wasserburg.de informiert.