Sie befinden sich hier: Home   Stadtarchiv Wasserburg   Bundesfreiwilligendienst im Archiv 

Bundesfreiwilligendienst im Archiv

Der Bundesfreiwilligendienst Kultur im Stadtarchiv Wasserburg a. Inn

Allgemeines:
Der Bundesfreiwilligendienst ist ein Angebot an Frauen und Männer jeden Alters, sich außerhalb von Beruf und Schule für das Allgemeinwohl zu engagieren – im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich oder im Bereich des Sports, der Integration sowie im Zivil- und Katastrophenschutz.

Allgemeine Informationen zum Bundefreiwilligendienst finden Sie hier: www.bundesfreiwilligendienst.de

Bundesfreiwilligendienst Kultur im Stadtarchiv Wasserburg a. Inn:
Das Stadtarchiv Wasserburg a. Inn ist Fachdienststelle für alle Fragen des städtischen Archivwesens und Fachdienststelle zur Erforschung der Stadtgeschichte. Das Stadtarchiv als Kultur- und Verwaltungseinrichtung hat die Aufgaben, das Schriftgut des Archiveigners, also der Stadt Wasserburg a. Inn, zu erfassen, zu übernehmen, auf Dauer zu verwahren und zu sichern, zu erhalten, zu erschließen, nutzbar zu machen und auszuwerten. Das Archiv ist kultureller Dienstleistungsbetrieb, denn im Rahmen der Archivsatzung sind die Archivbestände jedem Interessierten auf Antrag zugänglich. Heimatforscher, Wissenschaftler, Schüler und Studenten, Familienforscher, Publizisten oder sonst Interessierte können im Rahmen der städtischen Archivsatzung mit den Unterlagen im Stadtarchiv forschen und arbeiten. Weiterhin vermittelt das Archiv die Inhalte der bewahrten schriftlichen Kulturgüter einer breiten Öffentlichkeitt durch Publikationen, Ausstellungen, Archivpädagogik, Zusammenarbeit mit anderen Kulturinstitutionen, Vorträge und Veranstaltungen. Das Archiv ist seit 2002 in einem modernen Archivzweckbau untergebracht und hat zwei vollzeitbeschäftigte hauptamtliche Mitarbeiter, regelmäßige, jährliche Mittel für Projektarbeiten zur Verfügung und zur Zeit, zwei ehrenamtliche Mitarbeiter.

Im Rahmen eines Bundesfreiwilligendienstes Kultur können entsprechend dem Alter und den persönlichen Fähigkeiten des Freiwilligen u.a. folgende Aufgaben wahrgenommen werden:

Wichtige Fakten/Bewerbung:
Im Stadtarchiv steht jährlich ein Platz im Bundesfreiwilligendienst zur Verfügung. Dauer eines Freiwilligendienstes ist in der Regel ein Jahr. Freiwillige erhalten ein Taschengeld von derzeit 363€ monatlich. Freiwillige erhalten zum Ende ihres Dienstes ein qualifiziertes Zeugnis über die Teilnahme am Bundesfreiwilligendienst.

Voraussichtlich nächster Beginn eines Bundesfreiwilligendienstes im Stadtarchiv ist im Oktober 2016. Bei Interesse am Bundesfreiwilligendienst für das Jahr 2016 (Beginn voraussichtlich 01.10.2016 oder 01.11.2016) bitten wir Sie, sich ausschließlich im Zeitraum 1.8.2016 bis 16.8.2016 schriftlich zu bewerben . Bewerbungen sind möglichst in elektronischer Form per E-Mail einzureichen (Bitte versenden Sie eine zusammenhängende pdf.-Datei). In Papierform an u.a. Adresse eingereichte Bewerbungen sind ebenfalls möglich, können jedoch nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nicht zurückgesendet werden. Eine Entscheidung zur Vergabe des Platzes erfolgt nicht vor Anfang September 2016.

Kontakt:
Stadtarchiv Wasserburg a. Inn
Kellerstr. 10
83512 Wasserburg a. Inn
Telefon: +49 8071 920369
Telefax: +49 8071 920371
E-Mail: matthias.haupt@stadt.wasserburg.de
Internet: www.stadtarchiv.wasserburg.de

Wie und Was im Bundesfreiwilligendienst Kultur des Stadtarchivs Wasserburg a. Inn:
In einem Bericht der ersten Bundesfreiwilligen im Stadtarchiv Wasserburg a. Inn, Frau Larsia Irlbeck, erfahren Sie einiges über Aufgaben und Arbeitsalltag unserer Freiwilligen. Lesen der pdf-Datei.

Stand: 31.03.2016

Stadtarchiv Wasserburg