Stadt Wasserburg am Inn

Seitenbereiche

Volltextsuche

Willkommen bei uns
in Wasserburg am Inn !

Seiteninhalt

Tonnen für Restabfall, Papier und Bio

Aller guten Dinge sind drei!

Auf jedem Grundstück bzw. bei jeder Wohnung/jedem Gewerbe muss grundsätzlich mindestens eine Abfalltonne für

  • Restabfall (grau-schwarz)
  • Papier (mit blauem Deckel)
  • und Bioabfall (mit braunem Deckel) 

vorhanden sein.

Für alle drei Tonnen gilt

120-, 240- und 1.100-Liter Tonnen
120-, 240- und 1.100-Liter Tonnen

Die Abfalltonnen werden in folgenden Größen angeboten:

  • 120 Liter
  • 240 Liter
  • 660 Liter (Bioabfall)
  • 1.100-Liter (Restabfall, Papier)

Der Anschluss an die Restabfall-, Papier- und Biotonne sowie deren Benutzung sind Pflicht. Lediglich für die Papier- und die Biotonne kann unter bestimmten Voraussetzungen eine Befreiung beantragt werden. 

Restabfall-, Papier- und Bioabfalltonnen können auf Antrag auch mit Nachbarn gemeinsam benutzt werden.

Die Häufigkeit der Entleerung bestimmen Sie selbst. Entleert werden nur Tonnen, die am Entleerungstag ab 6 Uhr am Straßenrand bereitgestellt werden.

Die Abfalltonnen können vom Grundstückseigentümer beim Amt für Abfallwirtschaft beantragt werden. Die Tonnen werden kostenlos zur Verfügung gestellt.

Für nachträgliche Änderungen im Tonnenbestand oder in der Tonnengröße werden 20,00 Euro Änderungsgebühr pro Behälter erhoben.

Auf Wunsch können die Abfalltonnen mit einem Schloss gegen unerlaubtes Befüllen ausgerüstet werden (30,00 Euro einmalige Gebühr).

Die Abfalltonnen haben ca. folgende Abmessungen (H x B x T):

120 Liter:  1,00 x 0,50 x 0,55 m
240 Liter:  1,10 x 0,60 x 0,75 m
660 Liter:  1,25 x 1,40 x 0,85 m (nur Bioabfall)
1.100 Liter:  1,50 x 1,40 x 1,05 m

Restabfalltonnen

Restabfalltonne
Restabfalltonne

Die Entleerung der Restabfalltonnen erfolgt seit 01.01.2018 grundsätzlich vierwöchentlich. Die genauen Termine finden Sie in der Abfallinformation 2018 oder in "Mein Abfallkalender"

Fällt vorübergehend mehr Restabfall an (z.B. bei Festen oder Entrümpelungen), kann dieser in Säcken verpackt  am Wertstoffhof gegen Barzahlung abgegeben werden. Eine Abholung von Restabfallsäcken wird nicht angeboten.

Restabfallkarte: Für eine dauerhafte Abgabe von Restabfall am Wertstoffhof werden auf Antrag vom Amt für Abfallwirtschaft spezielle Wertkarten ausgegeben, mit denen die Container auch außerhalb der Öffnungszeiten benutzt werden können. Vorteil ist u.a. die Einsparung von Entleerungsgebühren. Infoblatt Restabfallkarte 

Sperrabfall: Alle Abfälle, die wegen ihrer Größe oder ihres Gewichts nicht in die Restabfalltonnen passen, können am Wertstoffhof abgegeben werden. Eine Abholung von Sperrabfällen erfolgt nicht.

Antrag auf gemeinsam genutzte Abfalltonne

Antrag auf wöchentliche oder zweiwöchentliche Tonnenleerung

Papiertonnen

Papiertonne
Papiertonne

Die Entleerung der Papiertonnen mit 120 und 240 Litern werden vierwöchentlich geleert, die 1.100-Liter-Tonnen vierzehntäglich. Die genauen Termine finden Sie in der Abfallinformation 2018 oder in "Mein Abfallkalender"

Bei vorübergehend großem Papieranfall, für große Kartonagen, für vom Anschluss- und Benutzungszwang befreite Grundstücke oder wenn einmal die Leerung vergessen wurde besteht die Möglichkeit, Papier auch am Wertstoffhof während der Öffnungszeiten zu entsorgen. Dies soll aber nur die Ausnahme sein – grundsätzlich gilt die Pflicht zur Entsorgung über die Papiertonne.

Antrag auf Befreiung von der Anschlusspflicht für Abfalltonnen aus Platzgründen

Antrag auf gemeinsam genutzte Abfalltonne

Biotonnen

Biotonne
Biotonne

Die Biotonnen werden vierzehntäglich geleert. Die genauen Termine finden Sie in der Abfallinformation 2018 oder in "Mein Abfallkalender"

Bioabfallkarte: Bei einer Befreiung von der Biotonne sind die nicht kompostierbaren Bioabfälle über einen Wiegeschleusencontainer am Wertstoffhof zu entsorgen. Hierfür werden vom Amt für Abfallwirtschaft spezielle Wertkarten ausgegeben, mit denen der Container auch außerhalb der Öffnungszeiten benutzt werden kann.

Faltblatt zur Biotonne (Stand März 2018)

Faltblatt zur Bioabfallkarte (bei Entsorgung über Wiegecontainer am Wertstoffhof)

Antrag auf Befreiung von der Anschlusspflicht für Abfalltonnen aus Platzgründen

Antrag auf Befreiung von der Anschlusspflicht für eine Biotonne wegen Eigenkompostierung

Antrag auf gemeinsam genutzte Abfalltonne

Weitere Informationen

Amt für Abfallwirtschaft

der Stadt Wasserburg a. Inn
Zimmer Nr. 20, 2. OG
Marienplatz 2
83512 Wasserburg a. Inn

Telefon: 08071 105-50
abfallwirtschaft(@)wasserburg.de

mehr Infos + Formulare

Mein Abfallkalender

Mein Abfallkalender für PC und Mobil

Neu: individueller Kalender für Ihre Straße mit "Denk dran"-Funktion

wasserburg.mein-abfallkalender.de