Stadt Wasserburg am Inn

Seitenbereiche

Volltextsuche

Willkommen bei uns
in Wasserburg am Inn !

Seiteninhalt

Abfalltrennung

Welche Abfälle gehören wohin und was ist zu beachten? Unser Abfall-ABC.

Abfälle zur Verwertung

AluminiumVerpackungen

Das darf hinein:

  • Haushaltsfolie
  • Deckel von Joghurtbechern
  • Verpackungen von Tiefkühl- und Fertigprodukten
  • Tuben
  • Spraydosen (restentleert)
  • Einwickler von Süßwaren
  • Teelichthüllen

Das darf nicht hinein:

  • Alugeschirr
  • Kfz-Kennzeichen

Wohin?

Wertstoffhof

Werstoffinseln

Bauschutt

Das darf hinein:

  • Ziegel
  • Fliesen
  • Steine, Sand, Splitt
  • ausgehärteter Mörtel, Zement, Beton (z.B. Schirmständer)
  • Marmor
  • Keramik, Porzellan, Kacheln, Steingut
  • Glasbausteine, feuerfestes Glas, Glasdeckel

Das darf nicht hinein:

  • Kleber
  • Tapetenreste
  • Kehricht
  • Erde
  • Porenbetonsteine
  • Gips
  • Gipskartonplatten
  • Asbest, Wellasbestplatten
  • Dachpappe
  • Kabel
  • Isolierungen
  • Asphalt
  • Asche, Ruß
  • Steine mit Rußanhaftungen oder aus Nachtspeicheröfen

Wohin?

Wertstoffhof

Größere Mengen von Bauschutt können über die Firma Zosseder (Telefon 08071 9279-0, www.zosseder.de) entsorgt werden.

Bioabfälle

Das darf hinein:

  • Speisereste, verdorbene Lebensmittel
  • Fleisch-, Fisch- und Wurstreste, Knochen
  • Gemüse-, Obst- und Salatreste, Fallobst
  • Backwarenreste
  • Käse- und Milchproduktreste
  • Kaffeefilter, Kaffeereste
  • Teebeutel, Teereste
  • Eierschalen, Nussschalen
  • Haare, Federn
  • Kleintierstreu, wenn biologisch abbaubar
  • Kleintiermist
  • Topfpflanzen, Blumen, Kräuter
  • Laub, Nadeln, Moos, Unkraut, Rasenschnitt
  • Sammelbeutel und Einlegesäcke aus biologisch abbaubarem Kunststoff oder aus Papier
  • Zeitungspapier, Küchenpapier oder Servietten zum Einwickeln der Bioabfälle
    (jeweils in haushaltsüblichen Mengen)

Das darf nicht hinein:

  • Hunde- und Katzenkot, Vogelsand, nicht biologisch abbaubares Kleintierstreu
  • Speisefette, Speiseöle, Suppen, Soßen
  • Äste, Zweige, Christbäume
  • Holz, Kork
  • Papiertaschentücher, Kosmetiktücher, Windeln, Watte, Hygieneartikel
  • Leder, Gummi, Wachs, Textilien
  • Asche, Grillkohle, Zigarettenkippen 
  • Kehricht, Staubsaugerbeutel
  • Steine, Keramik, Glas, Metall
  • Restabfall
  • Wertstoffe
  • Verpackungen aller Art
  • Plastiktüten
  • Kaffeekapseln
  • Medikamente, Problemabfall, Batterien, Lampen, Chemikalien, Lacke
  • Tierkadaver, Schlachtabfälle, Fäkalien
  • Speiseabfälle aus Gaststätten, Kantinen

Wohin:

Biotonne

Compact Discs

Das darf hinein:

  • CDs, DVDs, Blu-ray Discs usw. (ohne Hülle)

Bitte achten Sie auf den Datenschutz!

Wohin:

Wertstoffhof

Flachglas

Das darf hinein:

  • Fensterglas
  • Drahtglas
  • Spiegelglas (ohne Rahmen)

Das darf nicht hinein:

  • Behälterglas wie z.B. Glasdeckel, Trinkgläser, Vasen usw.

Wohin:

Wertstoffhof

Größere Mengen Flachglas können über die Firma Zosseder (Telefon 08071 9279-0, www.zosseder.de) entsorgt werden.

Glasverpackungen

Das darf hinein:

  • Behälterglas, also: Gläser und Flaschen getrennt nach Farben Weiß, Grün und Braun (restentleert)

Buntes Glas bitte zum Grünglas geben

Das darf nicht hinein:

  • Mehrwegflaschen und -gläser
  • Porzellan, Keramik
  • Fensterglas oder Spiegelscheiben
  • Bleikristall
  • feuerfestes Glas
  • Glühlampen
  • Neonröhren
  • Trinkgläser

Wohin:

Wertstoffinseln

Gartenabfälle

Das darf hinein:

Pflanzliche Abfälle aus Gärten mit einer Länge von max. 1 Meter wie:

  • Baum-, Hecken-, Strauch- und Rasenschnitt
  • Laub
  • Gras
  • Blumen
  • Rinde
  • Christbäume (ohne Schmuck)

Das darf nicht hinein:

  • Adventskränze
  • (Fall-) Obst
  • Gemüse

Größere Mengen Gartenabfälle können über die Landkreis-Kompostieranlage in Aham (Telefon 08075 9130158, www.kompostieranlage-rosenheim.de) entsorgt werden.

Holz

Das darf hinein:

Altholz wie beispielsweise

  • Möbel, Innentüren (ohne Glas und Spiegel)
  • Dielen
  • Bretter
  • Platten
  • Obstkisten
  • Paletten
  • Holzwolle

Das darf nicht hinein:

  • Laminat
  • Holz nach Kategorie A IV (Altholz) wie z.B. Holz aus dem Außenbereich, Fenster

Größere Mengen Holz können über die Firma Zosseder (Telefon 08071 9279-0, www.zosseder.de) entsorgt werden.

Gebrauchsfähiger Hausrat (Möbel, Elektrogeräte usw.) kann beim Sozialkaufhaus der Diakonie in der Rosenheimer Straße 8 (Telefon 08071 9225969) abgegeben werden.

Korken

Das darf hinein:

  • Flaschenkorken aus Naturkork

Das darf nicht hinein:

  • Flaschenverschlüsse aus Kunststoff

WOHIN:

Wertstoffhof

Kunststoffe

Das darf hinein:

Gebrauchsgegenstände aus hartem Kunststoff, sauber und ohne Metalle, mit einer Länge von max. 80 cm, wie beispielsweise

  • Gartenstühle, -liegen, -tische
  • Grasfangkörbe von Rasenmähern
  • Gießkannen
  • Sandkästen
  • Rutschen
  • Blumenübertöpfe
  • Spielzeug
  • Transportkoffer von Werkzeugen
  • Klappboxen
  • Wäschekörbe
  • Putzeimer
  • Schüsseln
  • Brotzeitdosen
  • Getränkekisten
  • Ablageboxen
  • Kleiderbügel
  • Toilettenbürsten
  • Duschtüren
  • Tanks
  • Plexiglasplatten
  • Radabdeckungen
  • Dachboxen

Das darf nicht hinein:

  • Weichkunststoffe
  • Verbundstoffe
  • textile Kunststoffe
  • Kunststoffe auf Glasfaser- oder PVC-Basis
  • Baukunststoffe
  • Spielzeug mit Elektronik
  • Behältnisse, die Öl oder schadstoffhaltige Materialien enthielten

Wohin:

Wertstoffhof

Kunststoffverpackungen

Das darf hinein:

  • Flaschen, Kanister
  • Becher, Schalen
  • Tuben, Eimer, Schüsseln
  • Folien
  • Obst- und Gemüsenetze
  • Verschlüsse, Deckel
  • Blister (= Verbundverpackung aus Kunststoff und Papier)
  • Styropor®-Formteile, Styropor®-Chips (auch farbig)

Das darf nicht hinein:

alle Kunststoffe, die KEINE Verpackungen sind

Wohin:

Wertstoffinseln

Metallschrott

Das darf hinein:

  • Fahrräder
  • Dachrinnen
  • Metallgartenzäune, Maschendraht
  • Töpfe, Pfannen
  • Blechstücke
  • Nägel, Schrauben
  • Geräteteile
  • Herde, Öfen (ohne Schamottierung, ohne Isolierung)
  • Tanks (ohne Inhalt, gereinigt)
  • Kfz-Kennzeichen

Das darf nicht hinein:

  • Feuerlöscher
  • Gasflaschen

Wohin:

Wertstoffhof

Größere Mengen von Metall können über die Firma Zosseder (Telefon 08071 9279-0, www.zosseder.de) entsorgt werden.

Bitte beachten:

  • Kunststoffe und Textilteile bitte abtrennen!

Metallverpackungen

Das darf hinein:

  • Dosen
  • Verschlüsse, Deckel
  • Spraydosen (restentleert)

Das darf nicht hinein:

  • Schraubdeckel von Mehrwegflaschen
    (diese stattdessen nicht abdrehen, da sie die Flaschen vor Transportschäden sichern)

Wohin:

Wertstoffinseln

Bitte beachten:

Alle Behälter vorher restlos entleeren

Papier

Das darf hinein:

  • Zeitungen, Zeitschriften
  • Telefonbücher
  • Prospekte, Kataloge, Broschüren
  • Briefe, Briefumschläge
  • Büropapier, Formulare, Computerpapier, Schreibpapier
  • Schulhefte, Malblöcke
  • Bücher ohne Einband
  • Kartonagen, Schachteln
  • Packpapier
  • Papiertüten/-säcke
  • Verpackungen aus Papier
  • Kalender
  • Papier aus Aktenvernichtern

Das darf nicht hinein:

  • Schmutzige oder beschichtete Papiere
  • Aktenordner
  • Wachs- und Pergamentpapier
  • Selbstklebefolie
  • Kohle- und Durchschreibepapier
  • Tapeten
  • Fotos
  • Papiertaschentücher, Kosmetiktücher, Küchenpapier
  • Papiertischdecken
  • Trägerpapier von Aufklebern
  • Windeln
  • Watte
  • Verbundverpackungen, Blister
  • Getränkekartons (Milch-/Saftbecher), TetraPaks®
  • beschichtete Becher

Wohin:

Papiertonne

Bitte beachten:

  • Abgabe am Wertstoffhof nur in Ausnahmefällen möglich!
  • Achten Sie im eigenen Interesse auf Datenschutz 

Schuhe

Das darf hinein:

unverschmutzte und tragfähige Schuhe, wie beispielsweise 

  • Damen-, Herren- und Kinderschuhe
  • Hausschuhe
  • Winterschuhe
  • Sportschuhe
  • Fußballschuhe

Das darf nicht hinein:

  • kaputte oder verschmutzte Schuhe
  • einzelne Schuhe
  • nasse Schuhe
  • Rollschuhe, Inline-Skates, Skischuhe, Langlaufschuhe
  • Gummistiefel

Wohin:

Wertstoffinseln

Wertstoffhof

Speisefette/-öle

Das darf hinein:

Tierische und pflanzliche Fette und Öle wie beispielsweise

  • Friteusenfett
  • Speiseöl

Ein Sammelbehälter (»Öli«) wird kostenlos zur Verfügung gestellt.

Wohin:

Wertstoffhof

Bitte beachten:

Den Öli bitte möglichst nur voll befüllt abgeben.

Tetra Paks ®

Das darf hinein:

Verpackungen aus einem Verbundmaterial von Karton, Kunststofffolie und Aluminium wie beispielsweise

  • Milch- und Safttüten

Wohin:

Wertstoffinsel

Wertstoffhof

Bitte beachten:

  • Die Verpackungen nur restlos entleert einwerfen
  • Die Verpackungen bitte flach drücken

Textilien

Das darf hinein:

  • unverschmutzte und tragfähige Kleidung
  • auch Unterwäsche, Socken, Hüte, Mützen, Schals
  • Decken, Bett- und Tischwäsche,
  • Vorhänge, Gardinen

Das darf nicht hinein:

  • zerrissene oder verschmutzte Kleidung
  • Kleidung mit Löchern
  • Teppiche
  • Matratzen
  • Polster
  • Zuschnitts- und Konfektionsreste
  • Lederreste
  • Taschen, Gürtel
  • Stofftiere, Spielzeug
  • Feder- und Daunenbetten

Wohin:

Wertstoffinseln

Wertstoffhof

Wachs

Das darf hinein:

  • Kerzenreste
  • Party-, Tee- und Grablichter mit Wachsresten

Wohin:

Wertstoffhof

Gefährliche Abfälle

Elektro- und Elektronikgeräte

Das darf hinein:

sämtliche netz- und batteriebetriebenen Haushalts- und Bürogeräte wie beispielsweise

  • Kühlschränke, Gefriertruhen
  • Waschmaschinen
  • Trockner
  • Geschirrspüler
  • Fernsehgeräte
  • Radios
  • Handys
  • Spielkonsolen
  • Computer
  • Drucker, Kopiergeräte
  • Föne
  • Toaster
  • Mixer
  • Rasierapparate
  • Elektrospielzeug
  • Leuchten, Lichterketten
  • Photovoltaikanlagen
  • Nachtspeicheröfen (nur verpackt)

Das darf nicht hinein:

  • Spiegelschränke
  • Autoradios

Wohin:

Wertstoffhof

Bitte beachten:

  • Bitte achten Sie im eigenen Interesse auf Datenschutz (z.B. bei Datenspeichern)
  • Batterien entnehmen und gesondert abgeben

Gebrauchsfähiger Hausrat (Möbel, Elektrogeräte usw.) kann beim Sozialkaufhaus der Diakonie in der Rosenheimer Straße 8 (Telefon 08071 9225969) abgegeben werden.

Fahrzeugbatterien

Wohin:

Wertstoffhof

Bitte beachten:

Verkaufsstellen von Fahrzeugbatterien sind zur Rücknahme gesetzlich verpflichtet.

Lacke

Wohin:

Umweltmobil

Bitte beachten:

Abgabe möglichst in verschlossenem Originalbehältnis.

Haushaltsbatterien, Akkus

Das darf hinein:

  • herkömmliche Batterien und Akkus (ZnC, Zn-Luft, AlMn, Pb, NiCd, NiMH)
  • Knopfzellen
  • Lithiumbatterien (z.B. aus Handys, Laptops, Akkuwerkzeugen, E-Bikes) mit max. 500 g, auch beschädigt

Das darf nicht hinein:

  • Industriebatterien (z.B. USV-Batterien)

Bitte beachten:

  • Verkaufsstellen sind zur Rücknahme gesetzlich verpflichtet.
  • Bei Lithiumbatterien bitte Pole abkleben!

Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen

Das darf hinein:

  • Leuchtstofflampen
  • Entladungslampen (Hoch-/Niederdrucklampen, Natriumdampflampen, Metalldampflampen)
  • LED-Lampen
  • Energiesparlampen

Wohin:

Wertstoffhof

Umweltmobil

Bitte beachten:

Vorsichtig transportieren, nicht zerbrechen!

Mineralöle

Wohin:

Wertstoffhof (Annahme nur in Ausnahmefällen)

Bitte beachten

  • Achtung: Grundsätzlich sind alle Verkaufsstellen von Motoren- und Getriebeölen gesetzlich dazu verpflichtet, Altöl bis zur verkauften Menge kostenlos zurückzunehmen und einer geordneten Entsorgung zuzuführen (Kassenbon aufbewahren)!
  • Altöl nicht mit anderen Stoffen vermischen!

PUR-Schaumdosen

Wohin:

Wertstoffhof

Leere und teilbefüllte Dosen 

Sonstige Chemikalien

Hierzu zählen:

  • Säuren, Laugen, Beizen
  • Gifte
  • Schädlingsbekämpfungsmittel
  • Reinigungsmittel
  • Fixierbäder
  • Spraydosen mit Inhalt
  • Thermometer

Wohin:

Umweltmobil

Bitte beachten:

  • Abgabe möglichst im Originalbehältnis oder in deutlich beschrifteten Behältern
  • Behälter gut verschließen, vorsichtig transportieren

Spraydosen

Das darf hinein:

  • volle, teilentleerte und leere Dosen

Wohin:

Wertstoff

Umweltmobil

Tonerkartuschen, Druckerpatronen

Wohin:

Wertstoffhof

Bitte beachten:

  • in Plastiktüten verpackt anliefern

Abfälle zur Beseitigung

Restabfälle

Hierzu zählen:

alle Abfälle, die nicht als Wertstoff oder als gefährlicher Abfall zu entsorgen sind wie beispielsweise

  • Hauskehricht
  • Ruß, Asche
  • Glühbirnen
  • Staubsaugerbeutel
  • Zigaretten oder kippen
  • Küchenabfälle (soweit nicht kompostierbar oder als Bioabfall zu entsorgen)
  • Babywindeln, Damenhygieneprodukte, Inkontinenzartikel
  • Papiertaschentücher
  • verschmutztes Papier
  • Tapeten
  • Fahrradreifen/- schläuche
  • verschmutzte und nicht mehr tragbare Textilien, Lumpen
  • Medikamente
  • Plastikgeschirr
  • Spielzeug
  • Video-/Musikkassetten,
  • Regenschirme
  • Gartenschläuche
  • eingetrocknete Wandfarben (Dispersionsfarben)
  • Putzschwämme/-tücher
  • Strumpfhosen
  • Handtaschen, Rucksäcke
  • Bleikristall, Trinkgläser

Wohin:

Restabfalltonne oder -container

Sperrabfälle

Hierzu zählen:

Abfälle, die aufgrund ihrer Größe, ihres Gewichts oder wegen ihrer sonstigen Beschaffenheit nicht über die Restabfalltonnen oder -container entsorgt werden können und weder Wertstoffe noch gefährliche Abfälle sind wie beipielsweise

  • Matratzen
  • Polsterteile
  • Teppiche, Teppichböden
  • Skier
  • großes Spielzeug

Wohin:

Wertstoffhof

Größere Mengen Sperrabfall können über die Firma Zosseder (Telefon 08071 9279-0, www.zosseder.de) entsorgt werden.

Gebrauchsfähiger Hausrat (Möbel, Elektrogeräte usw.) kann beim Sozialkaufhaus der Diakonie in der Rosenheimer Straße 8 (Telefon 08071 9225969) abgegeben werden.

Bitte beachten Sie

Das Entsorgen von Abfällen außerhalb der dafür vorgesehenen Entsorgungseinrichtungen wird mit Bußgeld geahndet!