Sie befinden sich hier: Home   Museum Wasserburg      Schulen und Kindergärten  

Schulen und Kindergärten 

Blick in die Alte Schule des Museums   

Führungen und Museumsrallye

Das Museum bietet auf alle Altersgruppen zugeschnittene Führungen an, deren Schwerpunkte Sie selbst wählen können. Die Führungen werden interaktiv gestaltet und durch kleine Vorführungen ergänzt.

 Postschlitten

Ganz schön schwer - Leben und Arbeiten früher (Vorschule bis 6. Klasse)

Durch den Besuch der historischen Küche, der alten Schule und der Postkutsche werden die Kinder während einer interaktiven Führung mit dem Leben in vergangenen Zeiten vertraut gemacht. Auch in den inszenierten Handwerksstätten wie der Schmiede und in der Bäckerei kann Station gemacht werden. Auf Wunsch können auch die Themen Flachsverarbeitung - von der Feldpflanze bis zum Webstuhl - sowie Wohnen auf dem Bauernhof mit hinzu genommen werden. Hier entscheidet jede Klasse selbst, welche Themen für sie gerade wichtig sind.

Römische Küche

Vom Steinbeil zum Römerstein - Vor- und Frühgeschichte in der Region (2. bis 6. Klasse)

Die interaktive Führung erklärt die Geschichte unserer Region von der Steinzeit bis zu den Römern und zeigt an praktischen Beispielen, wie man mit Steinen Feuer machen oder Leder schneiden kann, wie sich die Menschen in der Bronzezeit kleideten und wie es in einer römischen Küche zuging. Die Führung ist besonders interaktiv gestaltet und wird durch kleine Vorführungen ergänzt.  

 Tischzeichen der Schiffer

Auf der nassen Straß - Innschifffahrt und Handel (4. bis 7. Klasse)

Innschifffahrt und Handel garantierten bis in die Mitte des 18. Jahrhunderts die wirtschaftliche Blüte Wasserburgs. Nichts prägte die Architektur der Stadt so stark wie ihre Lage am Wasser und ihre Funktion als Hafen von München. Die klassische Schwerpunktführung thematisiert das wichtigste Kapitel der Wasserburger Stadtgeschichte, erklärt anschaulich die Funktionsweise eines Schiffszuges und zeigt wie die reichen Handelsherren lebten.

 Museumsgebäude    

Museumsrallye  (2. bis 5. Klasse)

Bei der Museumsrallye erkunden die Kinder in kleinen Gruppen anhand eines Laufbogens selbstständig alle für sie interessanten Ausstellungsbereiche des Museums. Dabei ist Lesen, genaues Hinsehen und Kombinieren gefragt. Auf diese Weise lernen die Kinder, sich zukünftig eigenständig in einer Ausstellung zu bewegen und Informationen für sich zu gewinnen. Die Rallye bringt jede Menge Spaß und kann auch nach einer kleinen Brotzeit im Anschluss an eine Führung unternommen werden.   

 Aus dem
Nähkästchen plaudern

"Aus dem Nähkästchen geplaudert... Sprichwörter und Redensarten" (3. bis 13. Klasse)
Die Führung spürt dem Ursprung einzelner sprichwörtlicher Redensarten in Mittelalter und Früher Neuzeit anhand der Museumsobjekte nach. So erfahren die jungen Besucher unter anderem wo man "einen Zahn zulegen" konnte, wer sein "blaues Wunder erlebte" und was eigentlich "außer Rand und Band geriet". Dabei wird nicht nur die Herkunft von Sprichwörtern und Redensarten erklärt, sondern auch deren Bedeutung und Verwendung bewusst gemacht. Zusätzlich können noch zwei Workshops zum Thema gebucht werden.

Tierisches Durcheinander (3. bis 5. Klasse)
Wir lassen uns keinen Bären aufbinden! Mit Blatt und Stift machen wir uns ein Bild vom Wolf im Schafspelz, Bücherwürmern und der Schneckenpost. So finden wir schnell heraus, welch tierischer (Un)Sinn hinter diesen Bildern steckt.

Das ist tabu! (3. Klasse bis 7. Klasse)
In kleinen Gruppen stellen wir in kurzer Zeit sprichwörtliche Redensarten mittels Pantomime, mit Gegenständen und als Zeichnung dar, die die Mitschüler raten müssen. Große spielen in zwei Gruppen gegeneinander und auf Zeit. 

Das Museum Wasserburg bietet zusätzlich auf Anfrage individuell zugeschnittene Führungen und Programme zu den verschiedenen Themen der Ausstellung an. Alle Führungen werden an das Alter und die Bedürfnisse der Gruppe angepasst. Die Dauer der Führung beträgt 45 bis 75 Minuten und richtet sich nach den Wünschen der Gruppen.

Unser Museum ist an den Vormittagen und montags für die Öffentlichkeit geschlossen und widmet sich in dieser Zeit nur den angemeldeten Schulklassen und Jugendgruppen. Auf diese Weise verbringen die Gruppen eine gute gemeinsame Zeit im Museum ohne gestört zu werden oder Rücksicht auf andere nehmen zu müssen.

Für Schulklassen und Jugendgruppen fallen bei einem Museumsbesuch nur die Eintrittskosten von 1,- € pro Schüler an. Lehrkräfte und Betreuer sind frei. Die Führung selbst wird kostenlos gegeben. Ab einer Gruppengröße von 33 Kindern/Jugendlichen wird die Gruppe geteilt. Für Jugendgruppen und Schulklassen wird das Museum auch außerhalb der Öffnungszeiten geöffnet. Um Voranmeldung wird gebeten.


Anmeldung unter:

Museum Wasserburg
Herrengasse 15
83512 Wasserburg a. Inn

Tel. +49 8071/925290
heimatmuseum@stadt.wasserburg.de


Zur Vor- und Nachbereitung von Museumsbesuchen stellt das Museum auf Anfrage Informationen zu Ausstellungseinheiten, einzelnen Objekten und Lehrerhandreichung zur Verfügung.

Zum Flyer

Heimatmuseum Wasserburg